Elisenlebkuchen

Elisenlebkuchen sind Klassiker, die jedes Jahr im Advent mehrmals gemacht werden müssen.

Dazu nimmt man:

4 Eier (M)
240g Rohrzucker
100g Orangenat
100g Zitronat
200g Haselnüsse
200g Mandeln
20g Lebkuchengewürz
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Oblaten, rund

Für die Glasur:

Schokolade oder
Zuckerglasur

Nüsse, Orangenat, Zitronat, Gewürze und Backpulver zusammen fein mahlen (Küchenmaschine).

Währenddessen die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Die gemahlenen Nüsse und Gewürze unter den Eischaum heben.

NICHT LANGE RÜHREN!

Teig auf den Oblaten verteilen. Ich mache das mit der Lebkuchenglocke. Zugedeckt 3-12 Stunden trocknen lassen. Danach im vorgeheizten Ofen 20 Minuten bei 170°C bei Ober- und Unterhitze backen.

Mit Glasur verzieren und gut trocknen lassen.

In einer Keksdose lassen sich die Elisen lange aufbewahren.

beim Trocknen

Letztes Jahr habe ich mal die Elisen von Ikors ausprobiert, die waren auch sehr gut. Nächstes mal Elisen backen (vermutlich in wenigen Tagen) probiere ich die Elisen von Susis Cooking Kanal aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*