Gebackene Apfelringe

Hmmmmm. Noch ein Rezept aus meiner Kindheit.

Gebackene Apfelringe

Und wie es so ist bei mündlich überlieferten Rezepten gibt es auch hier keine genauen Mengenangaben.

Ich mache immer Palatschinkenteig (Mehl, Milch, Eier, Salz – ich nehme immer so 750ml Milch, 4-5 Eier, etwas Salz und dann so viel Mehl einrühren, bis es ein schöner flüssiger Teig wird) und den etwas dicker als für Palatschinken.

Dann nehme ich Äpfel (alles außer Golden Delicious), entkerne und schäle sie und schneide sie in ca 1 – 1,5cm dicke Scheiben und beträufle sie mit Zitronensaft. Die Ringe tauche ich in den Teig und backe sie in Maiskeimöl oder Rapso aus. Wenn sie auf beiden Seiten goldbraun sind, kommen sie auf Küchenpapier um das überschüssige Fett aufzusaugen.

Mit Zimt und Zucker bestreuen und genießen.

Nachtrag: Boah, ich hab ganz vergessen wie gut die Apfelringe schmecken!!! Macht sie alle nach, ihr werdet begeistert sein!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*