Gebratener Reis mit Garnelen und Ananas

Dieses Rezept ist der Hammer, es gab schon Zeiten, da haben wir dieses Gericht jede Woche einmal gegessen. 100%ige Nachkochempfehlung.

  • 500g Garnelen (21/30)
  • Erdnussöl
  • grobes Meersalz
  • Pfeffer
  • 2 kleine rote Zwiebel, in feinen Streifen
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 Eier (L), leicht verquirrelt (ich nehme lieber 3)
  • 300g Reis, gegart (ca. 800g)
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl, geröstet
  • 1 kleine Ananas, in Stücken oder 1 kleine Dose
  • 4 EL Minzblätter, frisch, fein gehackt
  • 4 EL Korianderblätter, frisch, fein gehackt
  • 125g Cashewkerne, geröstet und grob gehackt

Die Garnelen in einer Schüssel dünn mit Erdnussöl einpinseln und salzen und pfeffern. Die Garnelen entweder über starker Hitze 2-4 Minuten grillen oder in einer Pfanne am Herd garen.

4 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch ca. 5 Minuten glasig dünsten, dabei gelegentlich umrühren.

Die Eier unterrühren und 1-2 Minuten stocken lassen, dann Reis, Sojasauce und Sesamöl gründlich untermischen und 8-10 Minuten mit geschlossenem Deckel anbraten. Gelegentlich umrühren.

Die Garnelen, Ananas, Cashewkerne, Minze und Koriander unter den Reis mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*