Linzerkuchen

Ich habe dieses Rezept von meiner Tante, glaube ich zumindest. Ich liebe Linzerschnitten. Deshalb gibt es hier schon mal ein Rezept. Ich weiß ehrlich gesagt, gar nicht, welches der beiden ich lieber mag. Ich mach immer grad das, das ich beim blättern erwische.

Heute gibt es also eine leicht veränderte Version der Linzerschnitten.

Und so geht’s:

400g Mehl
1TL Backpulver
200g Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 Ei
1 Dotter
etwas Rum
1 TL Zimt
1/2 TL Nelkenpulver
400g Margarine/Butter
400g geriebene Nüsse
1 Glas Ribiselmarmelade
1 Eiklar

Das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker, Vanillezucker, dem Ei, Dotter, Rum, Zimt, dem Nelkenpulver, der Margarine und den Nüssen rasch zu einem Teig kneten und ca 30 Minuten kalt stellen.

2/3 des Teiges auf einem gefetteten Blech ausrollen und mit Ribiselmarmelade bestreichen.

Den restilchen Teig zu Röllchen formen und gitterförmig darauflegen.

Mit Eiklar bestreichen und bei ca. 150°C etwa 25-30 Minuten backen (Heißluft).

Vor dem Schneiden ganz auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*