Marokkanisches Zitronenhuhn

Auch dieses ist ein Rezept von Hayo Molcho, dass ich irgendwo im Internet aufgestöbert habe. Leider war es der totale Reinfall und ich hab nach dem mixen der sauce abgebrochen, weil es mir um das Hühnerfleisch echt zu schade gewesen wäre. Da die Sauce mit samt dem Gemüse püriert werden soll, wird das ein furchtbar dicker Sterz. Ich habe noch versucht es zu verdünnen, aber es war einfach furchtbar. Wir haben dann Pizza bestellt.

Trotzdem schreibe ich Euch das Rezept hier rein, lest es Euch mal durch, vielleicht hat ja jemand eine Idee, was da falsch gelaufen ist.

Ihr braucht für 6 Portionen:

4 Hühnerbrüste
1/2 Selleriekopf
2 Karotten
2 gelbe Rüben
1/2 Fenchel
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL scharfes Currypulver
1 Stück Sternanis
1 Stange Zimt
1,5 Zitronen, Saft und Schale
1,5 Orangen, Saft und Schale
1/4l Weißwein
1/4l Gemüsebrühe
1 kleine Packung Kokosmilch

Die Gewürze in der Gemüsebrühe aufkochen und den Zitronen- und Orangensaft, sowie deren Schalen dazugeben.

Das Gemüse klein schneiden, beigeben und auf kleiner Flamme kochen, bis es schön weich ist. Die Sternanis und den Zimt aus der Suppe nehmen, und danach das Ganze mit einem zusätzlichen Schuss Kokosmilch pürieren.

Die Sauce durch ein Sieb laufen lassen, um eventuelle Fasern zu entfernen.

Die Hühnerbrüste in ca 1 cm dicke Streifen schneiden und in der Sauce ca 15 Minuten köcheln lassen.

Dazu Couscous servieren und ev mit Sesam garnieren.

Kurz vor der Mülltonne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*