Minestrone

Diese Minestrone ist Simons absolute Lieblingssuppe. Das Rezept habe ich von Tante Ina bekommen und ist bei uns aus dem Speiseplan nicht mehr weg zu denken.

Ihr braucht:

Gemüse nach Belieben (Frühlingszwiebel, Karotten, Sellerie, Lauch, Brokkoli, Zucchini, Fisolen,…) –> würfelig geschnitten

1 Zwiebel, würfelig geschnitten
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
120g Speck, würfelig geschnitten
Tomatenmark
italienische Kräuter (ev Mischung)
Knoblauch granuliert
Suppenpulver oder -paste
Salz
Pfeffer

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Frühlingszwiebel und Knoblauch darin anrösten.
Speck dazugeben und mitrösten.

Dann das Gemüse je nach Härte dazugeben (erst Karotten, Zucchini ganz zum Schluss).

Immer wieder gut durchrühren.

2 große Schuss Tomatenmark dazugeben und mit Wasser aufgießen. Die Kräuter dazugeben mit Suppenpulver oder Suppenpaste, Salz, Pfeffer und den granulierten Knoblauch gut würzen.

So lange kochen, bis das Gemüse durch aber noch knackig ist.

Minestronegemüse schon geschnitten und tiefgefroren, dann geht es bei den nächsten Malen schneller.

Da das Gemüseschnipseln eine mords Arbeit ist, schneide ich immer gleich für 4-5x Suppe machen das Gemüse, mische es auch gleich und friere es in Packungen für je ein mal Suppe ein. Das funktioniert auch super und so ist die Supper sehr schnell gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*