Das beste Waffelrezept ever

Also ob das wirklich stimmt, weiß ich noch nicht, ich habe das Rezept noch nicht getestet. Ich habe es irgendwo im Internet gesehen, und da wir ja Waffeln lieben, habe ich es gleich mal aufgeschrieben.

So geht’s:

  • 250g Butter
  • 150g Zucker
  • 2 Pk Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenschale
  • 6 Eier
  • 500g Mehl
  • 1 Pk Backpulver
  • ca 0,5l Milch

Alle Zutaten peu á peu in einem Mixer verrühren.

Waffeln backen.

Dazu: heiße Kirschen, Schlagobers, Vanilleeis oder selbstgemachtes Pflaumenmus

Pikantes Kartoffelgulasch

Dieses Rezept habe ich mal im Urlaub aus einer Zeitschrift rausgeschnitten. Es schmeckt wirklich sehr, sehr gut, ich habe es schon öfter gemacht. Achtung: Das Rezept hier ist für 8 Personen, ich mache entweder die Hälfte oder friere den Rest ein, dann können wir nochmal davon essen.

  • 2g Kümmel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Schweineschmalz
  • 800g weiße Zwiebel in Würfel
  • 400g rote Paprika, gewürfelt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Paprikapulver
  • 2l Geflügelbrühe
  • 700g Kartoffeln, geschält, in ca 1 cm Würfel
  • Salz und Pfeffer
  • 250g gekochtes Wammerl
  • 4 Paar Debreciner

Deko:

  • 4 Gewürzgurken
  • 1 kleiner Bund Schnittlauch
  • 100g Sahne
  • 100g Creme fraiche
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Cayennepfeffer

Kümmel und Knoblauch mit der Butter mischen und möglichst fein hacken. Schweineschmalz in einem großen Topf erhitzen, Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze hell anschwitzen, Gewürzbuttter und Paprikawürfel zugeben. Tomatenmark einrühren, etwas anrösten, Topf vom Herd ziehen, kurz abkühlen lassen. Mit Paprikapulver bestäuben und durchrühren. Alles mit der Brühe aufgießen und etwa auf die Hälfte einkochen lassen.

Kartoffelwürfel zugeben und in der Brühe bissfest kochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gewürzgurken und Schnittlauch fein schneiden. Sahne, Creme fraiche, Zitronenschale und Zitronensaft verrühren, mit Salz und Cayenne abschmecken.

Wammerl ohne Schwarte und Knorpel in 1cm große Stücke, Debrecina in Rädchen schneiden und ca. 10 Minuten köcheln lassen. In tiefen Tellern anrichten, je einen Klecks angerührte Creme fraiche daraufsetzen, Schnittlauch und Gewürzgurken darüberstreuen.

Crunchy fish & creamy coleslaw wraps

Dieses Rezept habe ich irgendwo im Internet entdeckt, es ist total einfach dabei aber sehr, sehr lecker!

Und so gehts:

  • Fischfilet, in Stücke geschnitten, paniert und gebacken
  • Tortillas
  • Tomaten, in Scheiben
  • Avocado, in Scheiben
  • Coleslaw

Tortillas mit Coleslaw, Fischnuggets, Tomaten und Avocados belegen, rollen und genießen!

Brotsuppe

Dieses Rezept habe ich von Martin, dem ehemaligen und besten Koch vom Hotel Martin in der Ramsau am Dachstein bekommen. So eine einfache aber soooo köstliche Suppe.

So geht’s:

In Würfel geschnittene alte Semmeln oder Weckerl mit heißer Rindsuppe einweichen. Zu einem Teil Brot, zwei Teile Flüssigkeit geben.

Zwiebel mit Speck anrösten, nicht zu dunkel, danach mit den eingeweichten Semmeln anlöschen.

Wenn die Konsistenz noch zu dick ist, Milch oder Suppe zugeben und durchkochen.

Die Suppe mit Sahne oder Sauerrahm aufmixen und mit Salz, Pfeffer, Majoran, Muskat, Knoblauch und Kümmel abschmecken.

Sollte die Suppe zu dünn sein, mit angerührter Stärke binden.

Pizza Scampi

Wer uns kennt weiß, dass wir die Rezepte vom Blog Food with love lieben. So auch diese Pizza! Das Rezept verlinke ich euch hier mit einer ausdrücklichen Nachkochempfehlung!

Karamellplätzchen mit Salz – Fleur de Sel trifft Karamell

Dieses Rezept habe ich von einer Bekannten bekommen. Uns haben diese Plätzchen sehr gut geschmeckt, wir machen sie bestimmt bald wieder.

Ihr braucht dazu:

  • 250g Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Fleur de Sel
  • 175g Butter
  • 200g brauner Zucker
  • 50g weißer Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Pk. Vanillezucker
  • 150g „MuhMuhs“, fein gehackt
  • Fleur de Sel zum Betreuen

Das Mehl mit Backpulver, Speisestärke und Fleur de Sel mischen.

Braunen und weißen Zucker, Vanillezucker und Butter schaumig schlagen, die Eier unterheben, die Mehlmischung und die Bonbons untermengen.

Den Teig 2 Stunden kühlstellen.

Kleine Kugeln formen, etwas flachdrücken und mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

Jedes Plätzchen mit einem Hauch Fleur de Sel bestreuen und bei 180°C Ober- und Unterhitze bzw. 160°C Umluft 10 Minuten backen.