Asian chicken nachos

So lecker!!! Recht viel mehr kann ich dazu nicht sagen.

Kohlsalat:

  • 1/2 cup Reisweinessig
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/4 cup geriebene Karotten
  • 1/2 cup geriebenen Rotkohl
  • 1/2 cup geriebenen Weißkohl

vermischen und ziehen lassen.

Für das Huhn:

  • 3/4 cup Buffalosauce
  • 1/3 cup Sweet chili sauce
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Sojasauce
  • 1/4TL Chilifocken oder nach Bedarf

vermischen und in den Crockpot geben.

  • 650g Hühnerbrüste oder Schenkel ohne Knochen

Das Hühnerfleisch in dem Crockpot in der Sauce wenden und auf LOW 3-4 Stunden garen. Danach auf einem Brett mit 2 Gabeln zerteilen.

Den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nachos:

  • 1 Pk Tortillachips
  • 1 cup Monterex Jack cheese
  • 1 cup Cheddar
  • 1/4 cup Jalapenos, in Scheiben
  • 1/2 cup Koriander
  • Limettenspalten zum Servieren
  • Frühlingszwiebel, in Ringen

Auf einem Brech (oder Ofenzauberer) die Hälfte der Chips verteilen und dann die Hälfte des Huhns darauf verteilen, dann die Hälfte der beiden Käse darauf verteilen.

Dann alles wiederholen.

Im Ofen ca. 5 Minuten backen, bis der Käse blubbert.

Dann Jalapenos, Frühlingszwiebel, Kohlsalat und Koriander darauf verteilen.

Mit der restlichen Sauce vom Huhn beträufeln.

Sofort mit Limettenspalten servieren und genießen.

Garnelencurry

Heute gibt es wieder ein Thermomixrezept. Wir lieben Garnelen und Curry sowieso. Also perfekt für uns!

Los geht’s:

  • 80g Zwiebeln
  • 10g Koriander, frisch
  • 20g Ingwer, in dünnen Scheiben
  • 3 Knoblauchzehen

10 Sekunden/Stufe 5

  • 40g Olivenöl

6 Minuten/120°C/Stufe 2

  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Korianderpulver
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL Salz
  • 200g Paprika, bunt, in Streifen

5 Minuten/90°C/Linkslauf/ Rührstufe

  • 70g Tomatenmark
  • 400g Kokosmilch

7 Minuten/100°C/Linkslauf/Rührstufe

  • 800g gefrorene TK Garnelen, vorgegart, aufgetaut, abgetropft
  • 1 TL Zitronensaft

2 Minuten/100°C/Linkslauf/Rührstufe

mit Koriander bestreuen und servieren (mit Reis oder Minudeln)

Risotto mit Basilikum

Dieses Rezept habe ich von einer Freundin bekommen es ist für den Thermomix geschrieben. Es schmeckt so gut, ist aber schon etwas mächtig.

So geht’s:

  • 75g Parmesan, Stücke

12 Sekunden/Stufe 10, umfüllen

  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen

3 Sekunden/Stufe 6, nach unten schieben

  • 70g Staudensellerie, in dünnen Scheiben
  • 40g Olivenöl

3 Sekunden/120°C/Linkslauf/Stufe 1

  • 300g Risottoreis

2 Minuten/120°C/Linkslauf/Stufe 2

  • 850g heiße Gemüsebrühe, kräftig
  • Gareinsatz statt Messbecher

22 Minuten/100°C/Linkslauf/Stufe 1

  • 20g Butter
  • 2/3 vom Parmesan

unterziehen und abschmecken

  • 1 Bund Basilikum, Blätter in feinen Streifen

unterziehen und den restlichen Parmesan dazu reichen. Dazu passen sehr gut Knoblauchgarnelen.

Wachteleier in Tomatenvinaigrette

Unsere Wachteln sind wirklich sehr fleißig, also suche ich oft Rezepte mit Wachteleiern, dieses hier kam bei allen sehr gut an.

Für 3-4 Personen:

  • 16 Wachteleier, hart geschält
  • 200g sehr kleine Kirschtomaten, 1/2iert
  • 3 Frühlingszwiebel, in Ringen
  • 2 Knoblauchzehen, in feinen Scheiben
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Estragonessig
  • 200ml Olivenöl
  • 4 Stiele Estragon, nach Belieben

Den Knoblauch mit dem Olivenöl in einem Topf leicht erwärmen und vom Herd nehmen. Essig und die Frühlingszwiebeln hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. In ein verschließbares Einmachglas (500ml) abwechselnd Eier und Tomaten schichten. Die Marinade darüber gießen und ggf. noch Olivenöl zufügen, die Mischung soll bedeckt sein.

Die Eier im Kühlschrank 1-2 Tage ziehen lassen. Zum Servieren nach Belieben mit Estragonblättern bestreuen.

Pizzakartoffeln aus dem Omnia

Bei jedem Segelurlaub gibt es diese Pizzakartoffeln mindestens einmal, eher öfters, weil sie so unglaublich lecker sind. Natürlich kann man sie auch in einer ganz normalen Auflaufform machen, damit man sie auch zu Hause genießen kann.

  • 6 gekochte Kartoffeln, in Scheiben
  • Kräutersalz
  • 1 Dose Tomaten, stückig oder 1 Packung passierte Tomaten (die verwende ich lieber)
  • Oregano
  • Salz
  • 1 große Zwiebel, feine Ringe
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Olivenöl
  • etwas Käse zum überbacken

Die Omniaform mit Olivenöl auspinseln und die Kartoffeln reinlegen, mit Kräutersalz bestreuen und die Zwiebeln darauf verteilen.

Die Tomaten mit Salz und Oregano vermischen und über die Zwiebeln gießen. Darauf Knoblauch (ich gebe den Knoblauch in die Tomatensauce rein), Käse und etwas Olivenöl verteilen.

35 MInuten auf etwas größer als die kleinste Flamme garen.