Pekingsuppe wie beim Chinesen

Dieses Rezept war mal wie ein Virus auf den Thermomixseiten bei Facebook unterwegs, alle haben es gemacht und gelobt, also hab ich es mir rausgeschrieben. Gemacht habe ich es allerdings nie. So jetzt ist aber der Tag gekommen, an dem es bei uns Pekingsuppe gibt. Da es ein Rezept aus der Rezeptwelt von Thermomix ist, habe ich es einfach verlinkt.

Ich habe die Suppe genau nach Angaben gemacht. Sie schmeckt sehr gut, hat eine angenehme Schärfe, allerdings finde ich sie etwas zu dick. Ich denke 4 oder höchstens 5 EL von dem Saucenbinder würden reichen.

Wer auf chinesisches Essen steht, mag diese Suppe ganz bestimmt. Ich kann Euch auf jeden Fall empfehlen, sie nach zu kochen. Uns hat sie sehr, sehr gut geschmeckt. Natürlich kann man sie auch ohne Thermomix machen.

Die liebe Susi Graf hat einen Film über die Zubereitung der Pekingsuppe gemacht, schaut ihn Euch an, wenn ihr Lust dazu habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*