Susannes Apfelkuchen

Dieses Apfelkuchenrezept darf meinen Neujahrsvorsatz am Silvestertag 2017 abschließen.

Ein Jahr lang habe ich jetzt meinen kleinen, roten Kalender durchgekocht. Ich hoffe ich konnte Euch auch einige Ideen für so manches Mittagessen damit beschaffen und es hat Euch, bis auf wenige Ausrutscher, auch so gut geschmeckt wie uns.

Wenn ihr Euch ranhaltet, könnt ihr den Apfelkuchen noch rechtzeitig vor dem Silvesterabend fertigbacken.

Dazu braucht ihr:

Teig:

350g Mehl
200g Butter
100g Zucker
1 Ei

20 sek/Stufe 4, danach mit der Hand weiterkneten.

2/3 des Teiges in eine Tortenform verteilen und einen Rand hochziehen.

1000g Äpfel, dick gehobelt, in die Form legen. Es soll ein kleiner Berg entstehen, da die Äpfel so stark zusammensinken.

Aus dem restlichen Teig einen Deckel ausrollen. Diesen mit Zucker bestreuen und mit etwas Wasser bespritzen, dadurch wird der Deckel knusprig.

Den Apfelkuchen bei 180°C Ober- und Unterhitze 1 Stunde backen.

Wie man auf dem Foto sieht, zerbröckelt mir immer der Deckel des Mürbeteiges, am Weg auf den Kuchen.

Ratschläge zur Verbesserung werden sehr gerne angenommen, einfach unten in die Kommentare schreiben. Danke schon mal und

EIN GUTES NEUES JAHR 2018!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*